permalink

2

Blogparade zum Thema Datenschutz

ixiter startet aktuell in seinem gleichnamigen Blog mit der Frage: Wie hältst du es mit dem Datenschutz? eine Blogparade und will von anderen Bloggern wissen, was sie über das Thema Datenschutz denken bzw. wie sie damit in ihrem Blog umgehen. Der vorgegebene Fragenkatalog, der zwar nur als Anregung dient, birgt viel Potential und ich bin wirklich schon auf die Antworten und Beiträge anderer Webmaster und Blogger gespannt. Solltet ihr auch einen Blog schreiben, nehmt unbedingt daran teil.

Hast du einen Datenschutzhinweis im Blog?
Selbstverständlich, im Impressum habe ich den standardmäßigen Datenschutzhinweis von Google Analytics. Da ich sonst keine personenbezogenen Daten- und Statistiken erfasse und auch keine Logfiles habe, da der Blog nicht selbst gehostet ist, ist das meiner Meinung nach ausreichend.

Wie gehst du mit datenschutzrelevanten Fremdinhalten wie Google und Facebook um?
Wie bereits im ersten Punkt beschrieben, setze ich Google Analytics ein, um die Besucherzahlen meines Blogs zu messen. Hauptsächlich geschieht dies aus zwei Gründen: 1. Es ist kostenlos, 2. Es gibt, meiner Meinung nach, keine vernünftige Alternative für gehostete Webseiten. Das ganze Gedöns und die Panikmache der sogenannten Datenschützer um diesen Google Dienst in letzter Zeit kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Selbstverständlich werden hier viele Daten erfasst und natürlich wissen wir nicht, was Google im Hintergrund noch so alles an Daten sammelt, aber wenn ich mir anschaue, was gewisse Leute bei Facebook & Konsorten so zum Besten geben, dann habe ich als Webmaster überhaupt kein Problem damit die Zugriffe via Google Analytics messen zu lassen. Es gibt genug Möglichkeiten seine eigene Identität im Netz ohne großen Aufwand zu verschleiern. Dienste wie z.B. Facebook Places sollten einigen Leuten viel eher Kopfschmerzen bereiten.
Eine direkte Facebook Integration gibt es hier im Blog nicht, d.h. ihr findet hier noch keinen Gefällt mir Button oder ähnliches, evtl. kommt es irgendwann noch, mal schauen. Meine Posts werden aber automatisch auf die offizielle ROOT ON FIRE Facebook Fan Page gepostet, die übrigens aktuell, sage und schreibe, inkl. meiner Wenigkeit ganze 4 Fans hat!

Legst du viel Wert auf Datenschutzklauseln auf anderen Blogs?
Kurz und knapp: Nein! Ich weiß, welche Daten ich über mich beim Surfen preisgebe und kann es eh nicht steuern was damit passiert.

Liest du immer alle Datenschutzhinweise auf fremden Seiten?
Nie! Selbe Begründung wie bei der vorherigen Frage. Höchstens das Impressum um zu wissen, wer hinter der Seite steht, aber das war´s dann auch schon.

Datenschutz in der Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft?
Was Datenschutz in der Gegenwart heißt, soll jeder für sich selbst entscheiden, z.B. bei Apps für Smartphones oder Tablet-PC’s: Ist der Nutzen von einem Programm wirklich so hoch, dass ich höchst sensible Daten wie z.B. meinen aktuellen Standort preisgebe und an den Hersteller sende? Oder Online Dienste, muss ich gewissen Anbietern wirklich den Zugang zu meinem Postfach geben, damit diese meine Adressdatenbank auslesen können und meine Freunde in meinem Namen mit Werbung nerven können? usw.
Datenschutz in der Zukunft: Für gewagte Zukunftstheorien und Weissagungen sind die Kollegen Frank Rieger und Ron vom CCC zuständig. Wer schon mal einen Chaos Communication Congress besucht hat, weiß was ich meine, Stichwort: Security Nightmares

Geht der Datenschutz in Deutschland zu weit?
Ich vielen (öffentlichen) Bereichen leider nicht. In anderen Bereichen dafür leider schon, siehe Punkt 2.

Ist dir das alles egal?
Nein definitiv nicht, da ich als Blogger und Webseiten-Betreiber in einigen Fällen selbst “Betroffener” bin und als gewöhnlicher Konsument erwarte, dass auch andere Parteien (Behörden, Shopbetreiber…) verantwortungsvoll mit meinen Daten umgehen, auch wenn das offtmals wahrscheinlich eher ein Wunschdenken ist.

Thematisierst du Datenschutz in deinen Blogartikeln?
Ich habe bereits einige Artikel hier im Blog veröffentlicht, in denen ich erklärt habe, wie man seine eigenen Daten im Internet schützt, z.B. anonym via Web-Proxy surft oder lokale Internet Spuren löscht.

Weitere Infos zur Blogparade findet ihr direkt bei ixiter oder auf blog-parade.de.
Bisher haben teilgenommen: hoohead, wemaflo, BuntspechT & #23x

2 Kommentare

  1. Pingback: hoos Area - hooheads kleine Welt

  2. Danke für die Teilnahme an der Blogparade. Einen ausführlicheren Kommentar zu deinem Artikel werde ich nach Ablauf der Blogparade schreiben.

    Gruß
    Ixiter